2600 Berlina De Luxe



2600 Berlina De Luxe

zurück

Modellbezeichnung / Typ: 2600 Berlina De Luxe
Baureihe: 106.16
Produktionsbeginn: 1962
Produktionsende: 1969
Produzierte Stückzahl: 52
Fahrgestellnummern: AR*395001-*395052
Neupreis bei Produktionsbeginn: 3.600.000,00 Lire
 
Motorart: 6 Zylinder Otto-Reihen-Motor
Motortyp: 00600 (bis 1966) 00601
Zusätzliche Motorinformation: Bis 1966:
1 Solex 32 PAIA 4 Doppelvergaser, elektrische Benzinpumpe, 130PS

Ab 1966
3 Solex 44 PH H Horizontal Doppelvergaser, elektrische Benzinpumpe, 145 PS

2 obenliegende Nockenwellen
Motormontage: vorne längs
Maximale Leistung (KW / PS @ U/min): 107/145 @ 5.900 (IGM)
Maximales Drehmoment (Nm @ U/min): 188 @ 2.000
Verdichtung: 9.0 : 1
Hubraum: 2.584 ccm
Bohrung / Hub: 83 x 79.60 mm
 
Höchstgeschwindigkeit: 180 km/h
Antrieb: Heckantrieb
Durchschnittsverbrauch (l/100km lt. Werk): 16,9
 
Radstand: 2.720 mm
Länge / Breite / Höhe: 4.780 / 1.695 / 1.425 mm
Leergewicht: 1.380 kg
 
Fahrzeugbeschreibung / Bemerkungen: Die 2600 Berlina De Luxe entstand bei OSI und hatte eine vollkommen andere Karosserie als die bei Alfa Romeo karossierte normale 2600 Berlina. Der OSI-Entwurf war wesentlich glattflächiger und weniger barock geraten. Die 2600 Berlina De Luxe konnte wie die normale 2600 Berlina beim Alfa Romeo Händler bestellt werde. Schon damals zählte die 2600 Berlina De Luxe nicht gerade zu den automobilen Sonderangeboten – entsprechend klein waren die Stückzahlen. Nur 52 Fahrzeuge verließen die Werkshallen bei OSI. Eines der Fahrzeuge wurde übrigens vom Schah von Persien bestellt.

Ab 1966 wurde 130 PS Motor gegen den 145 PS starken Motor aus dem 2600 Sprint ersetzt.

zurück



Auch das Museo Storico Alfa Romeo beherbergt eine 2600 Berlina De Luxe

zurück