Giulia Super 1.3



Die erste 1300er mit Doppelscheinwerfer: Giulia Super 1.3

zurück

Modellbezeichnung / Typ: Giulia Super 1.3
Baureihe: 115.09
Produktionsbeginn: 1972
Produktionsende: 1974
Fahrgestellnummern: AR*2272001 - AR*2292999; AR*3320001 - AR*3340250
Neupreis bei Produktionsbeginn: 10815 DM
 
Motorart: 4 Zylinder Otto-Reihen-Motor
Motortyp: AR00530
Zusätzliche Motorinformation: 2 Weber 40 DCOE 2 Horizontal-Doppelvergaser, mechanische Benzinpumpe

2 obenliegende Nockenwellen
Motormontage: vorne längs
Maximale Leistung (KW / PS @ U/min): 65/88 @ 5.500 (IGM)
Maximales Drehmoment (Nm @ U/min): 123 @ 3.000
Verdichtung: 9.0 : 1
Hubraum: 1.290 ccm
Bohrung / Hub: 74 X 75 mm
 
Höchstgeschwindigkeit: 173 km/h
Antrieb: Heckantrieb
Durchschnittsverbrauch (l/100km lt. Werk): 11,0
 
Radstand: 2.510 mm
Länge / Breite / Höhe: 4.140 / 1.560 / 1.430 mm
Leergewicht: 1.010 kg
 
Fahrzeugbeschreibung / Bemerkungen: Nach dem Auslaufen von Giulia 1300 und 1300 TI wurde das verbleibende Super-Modell umbenannt in Giulia Super 1.3. Sie hatte nun die gleiche Ausstattung wie die Super 1.6 mit einem wiederum neuen Lenkrad im Holzlook, einer klappbaren Mittelarmlehne hinten, einer Zeituhr und Drehknöpfen für die Ausstellfenster.
Und zum ersten Mal seit ihrer Einführung durfte sich nun auch die 1300er Giulia mit Doppelscheinwerfern schmücken, so dass sie nur noch am Schriftzug auseinander zu halten waren. Auch hatten beide nun - dem Zeitgeist folgend - Felgen mit kleineren, nur noch die Nabe bedeckenden Radkappen und die größeren Rückleuchten, die vorher nur der 1600er vorbehalten waren.

zurück



Giulia Super 1.3


Ab 1972 auch mit den großen Rückleuchten der 1600er


Neues Lenkrad, besseres Armaturenbrett mit Zeituhr und Drehknöpfe für die Ausstellfenster in der Super 1.3


Der Motorraum mit 1300er "bialbero"

zurück