33 Q4 cat


Modellbezeichnung / Typ: 33 Q4 cat
Baureihe: 30747
Produktionsbeginn: 1992
Produktionsende: 1994
Neupreis bei Produktionsbeginn: 35.900 DM
 
Motorart: 4 Zylinder Otto-Boxer-Motor
Motortyp: 30747
Zusätzliche Motorinformation: Ventilsteuerung über 2 Zahnriemen, 4 Ventile pro Zylinder, hydraulischer Ventilspielausgleich, Bosch Motronic ML 4.1, 4 Einzeldrosselklappen, Lambdasonde, Katalysator, EURO 1 Abgasnorm

1 obenliegende Nockenwelle pro Zylinderbank
Motormontage: vorne längs
Maximale Leistung (KW / PS @ U/min): 97/132 @ 6.500 (DIN)
Maximales Drehmoment (Nm @ U/min): 152 @ 4.600
Verdichtung: 10.0 : 1
Hubraum: 1.712 ccm
 
Höchstgeschwindigkeit: 198 km/h
Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 8,9 sec
Antrieb: Allradantrieb
Durchschnittsverbrauch (l/100km lt. Werk): 8,0
 
Radstand: 2.470 mm
Länge / Breite / Höhe: 4.075 / 1.614 / 1.375 mm
Leergewicht: 1.070 kg
 
Fahrzeugbeschreibung / Bemerkungen: Der 33 Q4 ist der Nachfolger des 33 Permanent 4. Die Alfa Romeo Strategen möchten Anfang der 90er jedes Modell mit einem Allrad-angetriebenen Topmodell krönen, dass man Q4 (als Abkürzung für Quadrifoglio 4) tauft. So entstehen nebem dem 33 noch der 155 Q4 (mit dem Antrieb des Lancia Delta Integrale) und der 164 Q4.

Der Q4 unterscheidet sich von seinem Vorgänger Permanent 4 durch die Leder/Alcantara Innenaussattung mit Recaro-Sitzen und neue Leichtmetallfelgen. Der Q4 macht ebenfalls die letzte kleine Modellpflege der 33er-Baureihe mit und hat so schon das neue Armaturenbrett mit den nicht mehr quadratisch sondern länglich rechteckig geformten Schaltern für Warnblinker, Heckscheibenheizung und Nebelleuchten.

Heute zählen die 33-Versionen mit permanentem Allradantrieb zu den gesuchtesten Alfa 33. Leider erschwert die nicht mehr lückenlose Ersatzteilversorgung (vor allem bei Komponenten des Allradantriebs) die Erhaltung dieser Fahrzeuge.

zurück



Alfa 33 Q4


Röntgenansicht des Alfa 33 Q4

zurück