166 3.2 V6 24V



166 3.2 V6 24V

zurück

Modellbezeichnung / Typ: 166 3.2 V6 24V
Produktionsbeginn: 2003
Neupreis bei Produktionsbeginn: 36900,00 Euro
 
Motorart: 6 Zylinder Otto-V-Motor mit einem Zylinderwinkel von 60°
Motortyp: 936 A 000
Zusätzliche Motorinformation: Ventilsteuerung direkt von den Nocken über Hydrostößel, elektronisch gesteuerte MPI Bosch Motronic, zwei Lambda-Sonden, Schubabschaltung, EOBD, elektronische Kennfeldzündung, integriertes Zünd-/Steuergerät, zylinderselektive Klopfsensoren, sechs im Zylinderkopf gelagerte Zündspulen, EURO 4 Abgasnorm

2 obenliegende Nockenwellen pro Zylinderbank
Motormontage: vorne quer
Maximale Leistung (KW / PS @ U/min): 176/240 @ 6.200 (EC)
Maximales Drehmoment (Nm @ U/min): 289 @ 4.800
Verdichtung: 10.0 : 1
Hubraum: 3.179 ccm
Bohrung / Hub: 93 x 78 mm
 
Höchstgeschwindigkeit: 245 km/h
Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 7,0 sec
Antrieb: Frontantrieb
Durchschnittsverbrauch (l/100km lt. Werk): 12,0
 
Radstand: 2.700 mm
Länge / Breite / Höhe: 4.720 / 1.800 / 1.416 mm
Leergewicht: 1.615 kg
 
Farbinformationen: Uni-Lackierungen
130 Alfa Rot
601 Kyalami Schwarz

Metallic-Lackierungen
384 Cernobbio Grün
117 Siena Rot
739 Spoleto Grau
472 Lampedusa Blau
612 Rialto Silbergrau
600 Marostica Grau
684 Dolceaqua Grau

Metallic-Perleffekt-Glanzlackierungen
414 Nuvola Azurblau
 
Fahrzeugbeschreibung / Bemerkungen: Auf der Frankfurter IAA 2003 feiert der gefaceliftete Alfa 166 Premiere. Die Frontpartie wurde der Optik der kleineren Modelle angepasst und hat nun ein größeres Scudetto und neue Klarglasdoppelscheinwerfer. Der Innenraum wird ebenfalls leicht retouchiert. Ein neues Lenkrad (auf Wunsch mit integrierten Bedientasten für das Radio)und ein neuer Schaltknauf sind die auffälligsten Neuerungen. Auf Wunsch ist das komplette Armaturenbrett mit Leder bezogen. Alle Varianten haben nun ein elektronisches Stabilitätsprogramm (bei Alfa Romeo als VDC bekannt) inklusive ASR, Motorschleppmomentregelung und Bremsassistent. Die passive Sicherheitsausstattung wird um Kopfairbags erweitert, so dass der 166 nun sechs Airbags serienmäßig hat.

Der neue 166 ist in zwei verschiedenen Ausstattungslinien erhältlich. Die teurere Linie Distinctive bietet zusätzlich zu den Ausstattungsumfängen von Progressive einen 6-Fach CD-Wechsler im Kofferraum, elektrische Sitzverstellung mit Sitzheizung und Memoryfunktion (für den Fahrersitz), Tempomat (bei Alfa „Cruise Control“ genannt), Scheinwerferreinigungsanlage, Bi-Xenon-Scheinwerfer, 7,5 J 17“ Leichtmetallfelgen mit 225/45 Bereifung, Exklusivleder-Ausstattung und einen automatisch abblendenden Innenspiegel.
Weitere optionale Extras: Diebstahlwarnanlage, elektrisches Glassschiebedach, beheizbare Frontscheibe, diverse Soundsysteme, Navigationssystem, Handyvorbereitung und 8J 18“ Leichtmetallfelgen mit 235/40er Bereifung. Gegen Aufpreis ist für alle Modelle ein Ti-Paket mit tiefergelegtem Fahrwerk, roter Instrumentenbeleuchtung, Aluminiumeinstiegsleisten, speziellen 18“ Leichtmetallfelgen und einem Ti-Logo auf dem Kofferdeckel erhältlich.

Der Käufer hat die Wahl zwischen drei verschiedenen Innenraumfarben: beige, grau und schwarz. Im Gegensatz zum alten 166 ist das Armaturenbrett nicht mehr in schwarz gehalten, sondern wird der Farbe der Sitzbezüge ton-in-ton angepasst.

Der 166 3.2 V6 24V ist das neue Topmodell der Baureihe. Alfa Romeo transplantierte den um 10 PS gedrosselten V6 aus dem 156 GTA in den 166. Die immer noch satten 240 PS werden über ein Sechsganggetriebe an die Vorderräder weitergegeben. Als einziger Motor im 166 erfüllt der 3.2 V6 24V die Abgasnorm EURO 4. Für 40.900 EUR erhält man den 3.2 V6 24V als Distinctive. Ab November 2003 stehen die ersten 166 in Deutschland beim Händler.

zurück



166 3.2 V6 24V


Exklusivlederausstattung in beige.


166 3.2 V6 24V

zurück