Alfetta 2.0



zurück

Modellbezeichnung / Typ: Alfetta 2.0
Baureihe: 116.55F
Produktionsbeginn: 1983
Produktionsende: 1984
Produzierte Stückzahl: 8.474
Fahrgestellnummern: ZAR116550*00170001 - ZAR116550*00178350
Neupreis bei Produktionsbeginn: 26130 DM
 
Motorart: 4 Zylinder Otto-Reihen-Motor
Motortyp: AR01655
Zusätzliche Motorinformation: 2 obenliegende Nockenwellen
Motormontage: vorne längs
Maximale Leistung (KW / PS @ U/min): 96/130 @ 5.400
Maximales Drehmoment (Nm @ U/min): 181 @ 4.000
Hubraum: 1.962 ccm
Bohrung / Hub: 84 X 88,5 mm
 
Höchstgeschwindigkeit: 190 km/h
Antrieb: Heckantrieb
 
Radstand: 2.510 mm
Länge / Breite / Höhe: 4.385 / 1.640 / 1.430 mm
Leergewicht: 1.140 kg
 
Fahrzeugbeschreibung / Bemerkungen: Im April 1983 ging die Alfetta mit der Serie 3 in die letzte Runde: Nun erhielten die Stoßstangen größere Anteile des zeitgemäßen Materials Kunststoff, die in dicken Rammschutzleisten über den gesamten unteren Bereich der Seitenflächen ihre Fortsetzung fanden, alles attraktiv in dunkelgrau gehalten. Der Kühlergrill wurde mit einem Chromrahmen verziert, die Rückleuchten mit einer dunklen Nummernschildblende verbunden und die Lüftungsschlitze an der C-Säule verschwanden zu Gunsten eines senkrechten Luftaustritts neben der Heckscheibe. Dazu gab es elektrische Fensterheber und Zentralverriegelung serienmäßig.
Auch im Innenraum tat sich etwas: Die Instrumente mit dem Check-System ARC fanden Einzug in alle Versionen. Und der Dachhimmel wurde durch eine neue durchgehende Blende von vorn bis hinten geteilt, die die Schalter für die elektrischen Fensterheber, die Innenbeleuchtung und auch Lesespots beherbergte. Die Technik blieb bis zum Ende der Bauzeit unverändert.

zurück




zurück